Samstag, 8. Februar 2014

Erste Erfolge

Juhu! Das Grundgerüst meines Layoutes steht! Es sieht so aus:

Und ist natürlich noch nicht alles.

Der Code dahinter ist:




"http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"&gt;<br /><html lang="en" xml:lang="en" xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"><br /><br /><br /><head><br /><br /><br /><br /><br /><br /><title>keks&karotte - das veggizine</title><br /><br /><style type="text/css"><br><br>body {<br>font-family: "Trebuchet MS", Arial, Helvetica, sans-serif;<br>font-size: .8em;<br>background-color: white; <br>}<br><br>#container {<br>width: 700px; <br>margin: 0 auto; <br>}<br><br><br>#content {<br>width: 450px;<br>padding: 5px;<br>float: right; <br>}<br><br><br>#sidebar {<br>width: 200px; <br>padding: 5px;<br>float: left; <br>}<br><br><br></style></head><br /><br /><body><br /><div id="container"> <br /><div id="content"> <br /><blogger><br /><h1> <blogitemtitle>&lt;$BlogItemTitle$&gt;</blogitemtitle></h1> <br /><h2> <blogitemdatetime>&lt;$BlogItemDateTime$&gt;</blogitemdatetime></h2> <br /><br /><blogitembody>&lt;$BlogItemBody$&gt;</blogitembody><br /> <br /><br /><h2> <blogitemcommentsenabled><br /><a br="" href="https://www.blogger.com/%3C$BlogItemCommentCreate$%3E">&lt;$BlogItemCommentFormOnClick$&gt;&gt; &lt;$BlogItemCommentCount$&gt; comments</a></blogitemcommentsenabled></h2> <br /><br /><itempage><br /><blogitemcommentsenabled><br /><h3> &lt;$BlogItemCommentCount$&gt; Comments:</h3> <br /><blogitemcomments><br /><div class="comment-body"> <br /><div class="comment-data"> <br />&lt;$BlogCommentAuthor$&gt; said on <a href="https://www.blogger.com/blogger.g?blogID=31116856#%3C$BlogCommentNumber$%3E"><br />&lt;$BlogCommentDateTime$&gt;</a><br />&lt;$BlogCommentDeleteIcon$&gt;<br /><div id="commbg"> &lt;$BlogCommentBody$&gt;</div> <hr /> </div> </div> </blogitemcomments><br /><br /> </blogitemcommentsenabled></itempage></blogger></div> </div> </body></html>

<$BlogItemCreate$>











Wunerbar! Natürlich muss da noch viel dran getan werden, aber es funktioniert alles so wie es soll. und das macht mich sehr froh.











































Erste Probleme.

Da das Tutorial nicht bei mir funktioniert, werde ich jetzt mal CodeisLove versuchen.

Mein aktuelles Problem ist, dass ich den folgenden Code habe.

<br /><br /><html xmlns:b="http://www.google.com/2005/gml/b" xmlns:data="http://www.google.com/2005/gml/data" xmlns:expr="http://www.google.com/2005/gml/expr" xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"><br /><br /> <head><br /> <title><data:blog.pageTitle/></title><br /><style type="text/css"><br> <b:skin><br> p{<br>color:#000080;<br>}<br></b:skin><br></head><br><br><body><br><b:section class='main' id='main'/><br><p> hello world</p> <br></body><br></html>

Und mein Hello world nicht rot wird. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht warum. Und im Allgemeinen scheint das Tutorial leider schon veraltet zu sein. z.B. ist die Rede davon, dass Blogger den Code ändert, wenn man ihn abspeichert. Bei mir blieb er allerdings gleich. 


Mal schauen, ich werd jetzt ein anderes Tutorial anfangen und dann sehen wir weiter!

Programmieren lernen.

Ich weiß nicht mehr genau, wann ich warum und unter welchen Umständen auf die gloreiche Idee gekommen bin, dass ich doch besser Informatik studiert hätte. Naja, jetzt hab ich allerdings schon einen fast fertigen Bachelor in Sozialer Arbeit, sodass es eher schwer wird, einen weiteren Bachelor in Informatik dranzuhängen. Aber das ist gar nicht so schlimm, denn das Internet ist voll von Anleitungen und Tutorials, die einem Programiersprachen nahebringen wollen. Deshalb wird dieser Blog in Zukunft so etwas wie mein Lerntagebuch.

Anfangen möchte ich mit dem Tutorial auf 5202: Ein eigenes Template entsteht.
Außerdem war ich bereits auf einem Treffen der Rails Girls Cologne, wo ich schon erste Programmierluft schnuppern konnte.

Here we go!