Mittwoch, 30. Mai 2012

why can't we say goodbye in public?

Nächtlich wachsende Hausarbeiten sind beruhigend.

Früher habe ich gerne morgens gelernt, geschreiben, zusammengefasst. Weil dann das WG-Leben noch nicht erwacht war und ich meine Ruhe hatte. Jetzt ist es das Internetleben, dass mich ablenkt. Nur wenn meine facebook-timeline, das Forum, ja die Welt schläft, kann ich ruhig arbeiten.

is this what you had in mind?

Was man nicht alles tut, um das Studium ein bisschen besser als gut abzuschließen und am Ende aus der Masse der Absolventen herauszustechen.


Mittagsschlaf rockt. By the way.

Mittwoch, 23. Mai 2012

We all do what we can

Hatte ich euch das Video schon mal gezeigt?
Mein Leben ist ähnlich: Es geht mit rasanter Geschwindgkeit auf den Sommer zu und ich hoffe, dass ich nicht vom Weg abkomme.

Montag, 21. Mai 2012

i can feel it in my bones

Ob ich Angst hätte, fragte mich meine Schwester, während sie mir kleine Zöpfchen flechtete.
Klar habe ich Angst: Dass das Geld nicht reicht, dass mein Praktikum blöd ist, dass das Studium zu schwer, das Zimmer zu einengend, die Leute zu kalt sind. Und ich - Überfordert bin.

Ich hätte nie gedacht, dass ich mich zu einem Auslandsaufenthalt durchringen kann. Es war immer ein Traum, aber ich war mir sicher, dass es ein Traum bleiben wird. Bis mich diese verrückte Idee nicht mehr los gelassen hat. Ich begann, mich zu Informieren, Kurse an meiner Hochschule zu wählen, die meinen Auslandsaufenthalt unterstützen, begann einen Mailkontakt mit der Gastuni, bewarb mich hier, bewarb mich dort und nun gibt es kein Zurück mehr.
Im Grunde war der ganze Erasmus-kram gar nicht mal so schwer, bis auf die Suche nach einem geeigneten Praktikum.


Das Wochenende verbrachte ich bei meiner Familie. Zum Lernen und zum "Familien-Balken aufladen". Meine Eltern nehmen es doch ganz gut, dass sie mich ein halbes Jahr nicht sehen.
Auf dem Trödelmarkt, auf dem wir heute waren, erstand ich diese tollen, roten Plateau-Sandalen, auf denen es sich gar nicht so unbequem läuft. Ich befürchte, dass ich sie jetzt schon liebe und freue mich auf viele warme Tage!




See you soon!

Mittwoch, 16. Mai 2012

<3

Wir sind ein Baum mit festen Wurzeln und davon fliegenden Blättern.

Sonntag, 6. Mai 2012

I hear in my mind all this music

Schwer verliebt in diesen Sound. The Cinematic Orchestra ~ Wasser

Samstag, 5. Mai 2012

and it breaks my heart

Partys in der alten WG sind immer etwas ... verwirrend.

Meine ehemalige Mitbewohnerin hatte Geburtstag und natürlich freute ich mich über die spontane Einladung zu ihrer Party. Und das obwohl ich mich mit dem einen oder anderen Mitbewohner nicht mehr so gut verstehe.
Nachdem wir um 4 Pommes frühstückten und ich danach eigentlich nach Hause wollte, and ich mich kurze Zeit später in dem Bett meiner ehemaligen Mitbewohnerin wieder. Zum Schlafen versteht sich. Und da überkam mich wieder dieses Jugendherbergs-Gefühl, dass ich in meiner alten WG hatte. Es ist dort wie als ob man dauernd Urlaub mit Freunden macht.
 
Wiedergeliebt! Fidelity von Regina Spektor

Donnerstag, 3. Mai 2012

Is there a cure for me at all?

Hallo ;) Nachdem ich beschlossen hatte, dass Jammern die Dinge nur NOCH schlimmer macht, habe ich beschlossen, die freakigen Dinge, die mir passieren, mit Humor zu nehmen. Ich glaube, der eine oder andere Abend/Tag mit Laptop im Bett tat mir doch ganz gut. Und ich habe das Gefühl, dass sich Menschen um mich kümmern und ich nicht mehr so alleine mit dem ganzen Organisations-Extra-Auslandsstress bin. Wenn das Wetter wieder besster wird, habe ich überlegt, soetwas wie "Mein Aachen" als Bilderserie aufzunehmen, wo ich euch einfach schöne Orte in meiner Lieblingsstadt zeige. (Und nicht die Standart Touri Dinger, wie Ebrunnen, Dom, Rathaus und so) Ich wünsche euch ein ganz schönes Wochende! Jah, ich habe morgen frei und heute schon Wochenende. =)

Mittwoch, 2. Mai 2012

unmöglich, aber da.

Ob ich gut Geschichten erzählen könnte?


Jetzt, wo der ganze Uni-Stress spontan etwas nachlässt (vielleicht liegt es daran, dass ich schon sehr lange Zeit nicht mehr im Büro war!), habe ich wieder Zeit, mich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Und spontan setzte sich da diese Geschichte in meinen Kopf.

Fühlt euch gedrückt!