Donnerstag, 26. Januar 2012

I fell in love at the seaside.

Vielleicht habe ich meiner Hochschule im letzten Post Unrecht getan. Wir werden sehen.

Und bis dahin verbinge ich meine Zeit mit Gesetzestexten, pädagogischer Kunsttherapie und Sozialpolitik. Wobei Erstes und Letztes mein Herz erobert haben. Wer hätte das gedacht? ich nicht.

Montag, 23. Januar 2012

If this is the life. Why does it feel so good to die today?

Getreu der Profession der Hochschule, werden einem Steine, ach was! ganze Brocken in den Weg gelegt.
Es geht darum, dass ich das eine oder andere Modul nicht in Aachen absovieren will. Jedoch ist die Ausgestaltung des Modulinhaltes in Aachen die allerbeste und tollste und überhaupt ist das Modul das wichtigste im ganzen Studium und der Rest an Stoff ist Humbug.




Mittwoch, 18. Januar 2012

grow up and blow away

accessorize
Tief in meinem Herzen werde ich immer ein Kind bleiben.

Dienstag, 17. Januar 2012

du schenkst der Frau, die du liebst, ein Shirt von Audiolith

Heute gelernt: Erstellte von wichtigen, lustigen, peinlichen, tollen, schrecklichen Mails eine Sicherheitskopie an einem Ort, den du niemals löschen würdest.
Sie sind weg. Wie blöd.

Sonntag, 15. Januar 2012

kein Bock zu gehn


Clueso - Kein Bock zu Geh'n von goldrausch
Manchmal sprich das Sozialarbeiter Klischee mit der Stimme von Udo Lindenberg zu mir und fragt mich: "Wie gehts dir denn damit?"
Und jetzt kann ich sagen, nachdem ich jeden Gedanken an Schuld aus meinem Kopf verbannt habe: Ganz gut! Also ich werde mir einen neuen Mitbewohner suchen. U
nd wenn ich's mir aussuchen kann, wird es ein Typ. Ich hab Bock auf mehr Bier im Kühlschrank und lautere, bösere Musik zum Frühstück.

Freitag, 13. Januar 2012

You make me feel like I am young again.

Mit Entscheidungen kann man mich quälen. Nein, ich entscheide mich nicht gerne. Und dementsprechend bin ich überrascht, wie viele Entscheidungen ich in dieser Woche getroffen habe. Es geht raus, raus aus meiner liebsten Lieblingswohnstadt . Und wer weiß, vielleicht finde ich eine neue Lieblingswohnstadt?

Und da ich nicht abergläubisch bin, gab es die schlechte Nachricht schon gestern. Und im Gegenzug verteilte ich auch eine schlechte Nachricht für mich.


Wobei, auch wenn die Nachricht, die mich ereilte, ziemlich von den Socken riss und ich deshalb ganz nervös bin, vielleicht ist sie ja doch nicht so schlecht? ich denke, sobald mich das Gefühl verlassen hat, an alldem Schuld zu sein, könnten die Nachricht und ich Freunde werden. ;)

Genaueres, wenn ich mir genauere Gedanken dazu gemacht hab.

Donnerstag, 12. Januar 2012

the rumour has it



 Adele ~ lovesong (the cure cover)

Es passieren an einem Tag soviele Dinge, damit könnte man Wochen füllen.

Es ist so angsterngend und noch so unsicher, dass ich unheimlich niedergeschlagen bin und mich gar nicht richtig freuen kann.  Aber Adele versüßt mir mit ihren manchmal traurigen, manchmal fröhlichen Liedern über Liebe die Abende.


Mittwoch, 11. Januar 2012

teenage kicks

Muff Potter ~ Teenage Kicks
Phasenweise wünschte ich mir, noch mal 16 sein und die Konsequenzen meines Verhaltens einfach ignorieren zu dürfen. Aber ich genieße es einfach zu sehr, 21 zu sein und Verantwortung zu tragen.

Dienstag, 10. Januar 2012

Hell Yeah!

Schon seit längerer Zeit spiele ich mit dem Gedanken meinen Lieblingswohnort für ein paar Monate zu verlassen und nachdem ich ein paar Mails versehndet habe, nimmt das ganze immer mehr Gestalt an. Und schon bald gibt es auch kein Zurück mehr.

Dienstag, 3. Januar 2012

Wann lerne ich endlich aus meinen Fehlern?

Manchmal überlege ich, mir kleine Nachrichten für die Zukunft zu schreiben. Damit ich die Fehler, die ich jetzt begehe, ganz bestimmt nicht wieder mache.
z.B. Am Anfang der Vorlesungsfreien Zeit: Fang schonmal an zu lernen, sonst gerätst du im Vorlesungszeitrum wieder in Panik.
Ob das hilft? Ich bin mir da noch nicht ganz sicher, ich werde bestimmt denken: Aber dieses Semester ist ganz anders, ich muss viel weniger lernen, blabla. Und am Ende staut es sich doch.