Mittwoch, 31. März 2010

from out of nowhere

Anstrengend!
Und zwar alles. Das ständige Bahnfahren (wobei ich das grad noch verdammt lustig finde und cih nicht sonderlich von "bösen" Verspätungen genervt wurde.), das Lernen, das schlechte Gewissen, wenn ich mal wieder etwas anderes tue, blablabla. ^^

Zuersteinmal das Bahnfahren:
Es gibt Fahrten, da freut man sich tierisch, wenn endlich durchgesagt wird, dass man "in Kürze" Bonn HBF erreicht. Zum Beispiel dann, wenn man ne Stunde in Oberhausen herumgammelt, weil der doofe Zug nicht kommen will.
Aber manchmal haben Verspätungen auchwas Gutes: Man darf den ICE nutzen und kann dem "Ihr Platz" im Kölner HBF mal wieder einen Besuch abstatten. (Ich tue dies immer, wenn ich da bin. Also auch mehrmals täglich.)

Als ich vorgestern Abend mit Andre spazieren war, trafen wir den hier:
Eine kleine Kröte oder doch ein Frosch? Ideale Gelegenheit meine neue Kamera, die ich liebevoll Baby nenne, weiter auszutesten.

Außerdem verbrachte ich den einen oder anderen Nachmittag mit dem Weißeln von Holzwänden, die ich dann mit Sternen ververzierte.
Wozu? Tja, das bleibt geheim. ^^

Wie das Lernen läuft vermag ich nicht zu sagen. Ich habe jeden Falls ein schlechtes Gewissen. Aber Effi, die mich immerzu auf meinen Bahnfahrten begleitet, ist nun zu 2/3 durch. Aber in Päda bin ich erst bei Freud, der die zweite Theorie darstellt. (Mahte erwähne ich an dieser Stelle einfach mal nicht. *pfeif*)

Schöne Ferien!

{Andre hat seine Hausarbeit fertig! Sodass wir heute zur Uni fuhren und diese abgaben. Und dann gingen wir Kaffee trinken und freuten uns. ^^
Später kauften wir noch Kaffee und überlegten, wie wir ihn ambesten ohne Maschiene kochen. Wir statteten Andres alten Mitbewohnerin Anna einen Besuch ab und tranken mit ihr noch mehr Kaffee. Sie hat so ein kleines tolles Ding für Kaffee. ^^
Was daran so besonders ist? Wir trinken eigentlich keinen Kaffee. Sondern unser Herz schlägt für Tee.}



Kommentar:
Ne münze werfen ist auf jeden Fall ne Option. Aber ich hab Andre solange genervt, bis ich irgendwie mir halbwegs sicher war, welche Kamera ich haben will. ^^
Ich bin mir aber sicher, dass ich, wenn ich die andere Kamera bestellt hätte, diese auch nicht mehr hergeben wollen würde. xD

Mittwoch, 24. März 2010

blubb.

Ein Königreich für mehr Entscheidungsfähigkeit.

Dienstag, 23. März 2010

love, oh love

Einziger Kommentar zu meinem Kunstprojekt: Plaxiglas ist ein Hurensohn.

Ich habe keine Lust mehr.

Sonntag, 21. März 2010

He said, you’ve got to love yourself

Warum gehen Wochenenden immer so verdammt schnell vorbei?

Da ich nicht mehr lernen muss, haben wir mal richtig coole Dinge getan. ^^
Freitag Abend warn wir bei Shadow (es war ein ganz wenig wie früher, als wir uns dauernd bei Shadow trafen) und Brina und Pie (den ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen habe) waren auch da.
An dieser Stelle will ich einfach noch mal "Törö!" kichernd von mir geben. Es ist erstaunlich, wie lange sich komische Spitznamen halten können.(Ich hoffe, keiner meiner Leser fühlt sich jetzt angesprochen.)


Samstag fuhren wir in die Stadt und kauften Sommerkleidung für Andre. Klamottenshoppen werde ich erst am nächsten Samstag mit meiner Schwester in Oberhausen.
Aber dafür kaufte ich mir etwas anderes, sehr tolle. Ein Amulett.
Wir waren bei bijou brigitte und ich überlegte schon lange mir eine neue Kette zu kaufen. Und da sah ich das Amulett. (Ich will schon länger eins haben. ^^) Andres Kommentar war: Findest du das nicht kitschig? Nein! So etwas ist toll.

Und heute stand groß fett Gammeln auf dem Programm.  Wundervoll.
Mein Kunstprojekt ist auch schon fast fertig, was mich sehr erfreut.

Donnerstag, 18. März 2010

more and more and more

Guten Morgen, Mittag oder was weiß ich!

Mir kribbelt es grade irgendwie in den Fingern etwas zu schreiben. Und die Niedergeschlagenheit der letzten Tage ist weg. Außerdem wächst mein Kunstprojekt immer weiter (und schon jetzt weiß ich, ohne meinen Papa und den netten Baumarkttypen wäre ich niemals so weit). 
Nur so nebenbei: Ich finde Baumärkte unheimlich cool. Schon allein wegen der Klischeehaftigkeit.

Es scheint die Sonne und es scheint endlich Frühling zu werden. Zum Glück. Und endlich.
Meine letzten Schultage sind gezählt und ich kann gar nciht in Worte fassen, wie froh ich über diese Tatasache bin.

Je mehr ich jedoch über meine favorisierte Hochschule nachdenke, desto unsympatischer wird sie mir. Will ich da wirklich hin?

Und zum Schluss: Meine Musikhör-Gewohnheit geht immer mehr den Bach runter.
Ich höre den ganzen Tag Metric und nein, nicht alle Alben im Wechsel sondern nur Fantasies. Ein Album, den ganzen Tag. o_O Und das schon seit ich es habe.
Und eigendlich finde ich Fantasies gar nicht so überragend. Ich finde, man kann zuhören - muss man aber nicht. Man kann es auch einfach vor sich hin plätschern lassen.  (^_^)


Kommentare:
Partys gibts das ganze Jahr über. ^^ Und saufen tu ich erstmal auch nicht, ich muss ja mein Kunstprojekt noch zuende machen und Kunst ist immer eine Herzblut Angelegenheit, für die ich unglaublich viel Zeit drauf gehen lasse.

Veganer. ^^ Als ich den Kommentar gelesen habe, musste ich laut lachen. xD Nein, vegan leben ist zur Zeit nciht drin, aber einzelne Elemente zu übernehmen: Durchaus. Warum denn auch nicht? Soja-Milch ist z.B. sehr lecker.

Vegetarier. Wieso? Willst du das wirklich wissen? Ich verweise dezent auf meinen anderen Blog, der hoffentlich bald eine Warum?-Reihe beinhaltet.
In Kurzfassung: Tierqäulerei, ich finde es egoistisch Fleisch zu essen, ich halte es für größtenteils gesünder.
Müsste ich nicht zur Schule, könnte ich 5 Seiten dazu schreiben. ^^

Dienstag, 16. März 2010

[Zauberkugel~März] Was wird besser?

Ich habe beschlossen, dass ich einmal im Monat, so gegen dessen Mitte, in meine kleine Zauberkugel schaue und euch mitteile, was die Zukunft so bringt.

Was wird besser?
Alles? Bis auf meinen Kontostand.
Die Klausuren sind vorbei und nun muss ich an mein Kunstprojekt, dass ich schon ausgiebig mit meinem Papa besprochen habe, denn etwas aus Holz und Plexiglas zu bauen übersteigt meine Kompetenzen. Und das eindeutig. (Ich muss dazu sagen, dass ich mir das komplett selber ausgesucht habe. Ich hätte auch einfach einen Karton nehmen können. Aber das wäre ja zu einfach.)
Ich habe beschlossen eine kleine Lernpause einzulegen, sodass meine Freizeitgestaltung eindeutig besser wird.
Eigentlich kann nur alles besser werden. So ne Klausurphase ist echt anstrengend.

Montag, 15. März 2010

you gave me a life I never chose

Heute ist so ein Tag, an dem man sich fragt, warum man aufgestanden ist.

Aber die Matheklausur lief gut. (Ich traue mich schon gar nicht mehr, irgendeine Klausur zu bewerten.)


Kommentar:

Meine Vorabi-Klausuren sind vorbei. Zum Glück. Echt. Zum Glück.
Ich kann gar ncith beschreiben, wie anstrengend so ne Klausurphase ist und wie froh man am Ende ist, alles überlebt zu haben.

Ich bin Vegetarierin. Seit dem 4.7.09. (Das Datum ist ganz schön praktisch, da da Rheinkultur( ein Festival in Bonn) war und ich das Festivalband immer mit mir herum trage. ^^
Vegan ist zur Zeit ne Nummer zu groß für mich. (Nicht für immer ausgeschlossen, aber für die nächste Zeit.)

Freitag, 12. März 2010

Punkt.

Deutsch ist vorbei. Endlich.

Und es war gar nicht so schlimm, wie ich dachte.
Ein Gedicht des Barock und eins des Expressionismus oder ein Sachtext zu Sprache und Kassandra. Letzteres hab ich mir nicht wirklich angeschaut.
Mitig behaupte ich mal, dass das Barock-Gedicht einfach war und das des Expressionismus mega ätzend. Und ich hab da total den Schmarrn rein interpretiert.

Braock:
An die Welt - Andreas Gryphius
Expressionismus:
Punkt - Alfred Lichtenstein

Wenn es besser wird, als 3+, dann bin ich glücklich. ^^

Montag, 8. März 2010

Unterseiten o_O

Man kann ja bei Blogger Unterseiten erstellen. o_O

Seit wann ist das denn so?

Ich bin beeindruckt. (Und ja, es gibt eine Testunterseite. >Miau<)

...like here comes the sun

2008


Päda hab ich jetzt hínter mir. Endlich und zum Glück.
Es war nicht sooo schwer, wie ich erwartet hätte, aber es war viel. Aber ich hatte keinen Moment der Panik und bin super mit der Zeit auzsgekommen. =)
Es kommen noch Deutsch und Mathe. Letzteres macht mir nicht so große Angst. Es wird machbar sein, denke ich. Aber Deutsch wird wieder ein Brocken. >.<




Obwohl es scheiße kalt ist, regen sich Frühlingsgefühle. Und ich freue mich unheimlich darauf, endlich nach meinen Abiklausuren den Klausurraum zu verlassen und einfach zu wissen, dass es das jetzt war.

Donnerstag, 4. März 2010

everybody just wanna fall in love

Falls ihr mich nach lesen dieses Posts für verrückt erklärt, bin ich euch nicht böse.
Ich weiß selbst nicht, was mit mir los ist.

Zum Verständins:
Früher trug ich Tag für Tag ungefähr das selbe Make Up. Schwarzen Kajal oder schwarzen Eyeliner oder schwarzen Lidschatten. Oder irgendeine Kombination aus allem. Oft (aber nicht immer) benutzte ich Concealer und selten Puder.
Und immer Wimperntusche. Selten, ganz selten, Lipgloss.

Heute...
Trage ich braunen Lidschatten, etwas nude-mäßig. Man will ja nicht so krass geschminkt in die Schule gehn. ^^ Manchmal braunen oder schwarzen Eyeliner. Selten Kajal. So gut wie immer Lipgloss.

Und ich rege mich darüber auf, dass das neue P2 Sortiment schon ausverkauft ist. o_O
Ich sah das und wollte sofort die erste Farbe 010 Rodeo Drive haben. Ihn zumindest genau unter die Lupen nehmen. ^^
Am Dienstag (2.3.!) fuhr ich extra zu DM und? Er war ausverkauft!

Die Frage ist jetzt, wann fahr ich wieder hin? Ich will ihn haben.

(Es musst ganz schnell eine "Ersatzbefriedigung" her. Ein Lipgloss von P2. Ich weiß noch nicht, ob ich ihn mag. Er schmeckt doof.)

Meine Alverde Tagescreme riecht nach Rose. Das ist toll.


...eigendlich sollte ich Päda lernen. ^^